Trommelpalast & Unterricht

Dozent – Gero Fei

Als Mitbegründer des Trommelpalast Mannheim e. V. finden die meisten meiner Unterrichtsaktivitäten dort statt. Der Schwerpunkt liegt hier auf Schlagzeug- Unterricht, Conga- und Sambagruppen.

Weitere Infos zum Trommelpalast und die Kursangebote findet Ihr auf der Homepage:

www.trommelpalast.de

Logo Trommeplalast Mannheim e.V.


Auszug aus meinem Angebot:

Second Line Samba

Workshop in: 49635 Badbergen

10/11. Juni 2017

Um die elegante Mischung aus Samba und Second Line Grooves aus New Orleans geht es in diesem Workshop!

Der Begriff Second Line steht für New Orleans typische Grooves und bezieht sich auf die Reihen der Trauermärsche hinter dem Sarg eines verstorbenen. Während die erste Reihe der Angehörigen vorbehalten war, liefen in der 2. reihe die Musiker.

Der Groove verbindet die Ansätze dieser Rhythmen mit dem klassischen Samba-Instrumentarium. Bevor wir die Einzelstimmen Intros und Breaks für diesen neuen Groove checken, kümmern wir uns um das Micro-Timing. Bei diesem Rhythmus basiert es nämlich nicht auf sechzehntel Noten, sondern ist triolisch und geshufflet! Der Fachmann nennt es ternär. Dieses Micro-Timing verleiht dem Rhythmus seinen unverwechselbaren Swing.

Auch für Handtrommler wird hier einiges geboten: wesentlicher Bestandteil ist nämlich neben den traditionellen Samba-Instrumenten die brasilianischen Handtrommel Timba. Sie verleiht diesen Rhythmen soundmäßig den besonderen Charme!

Infos hier:

https://www.sambanale.com/workshops/ws-07-second-line-samba/


Trommelpalast:

Sa. 08.07. 2017

New Grooves – Second Line Samba Brasil meets New Orleans

Kursleiter: Gero Fei

Um die elegante Mischung aus Samba und Second Line Grooves aus New Orleans geht es in diesem Workshop! Der Begriff Second Line steht für New Orleans typische Rhythmen und bezieht sich auf die Reihen der Trauermärsche hinter dem Sarg eines Verstorbenen. Während die erste Reihe der Angehörigen vorbehalten war, liefen in der 2. Reihe die Musiker. Der Groove verbindet die Ansätze dieser Rhythmen mit dem klassischen Samba-Instrumentarium. Bevor wir die Einzelstimmen Intros und Breaks für diesen neuen Groove checken, kümmern wir uns um das Micro-Timing. Bei diesem Rhythmus basiert es nämlich nicht auf sechzehntel Noten, sondern ist triolisch und geshufflet! Der Fachmann nennt es ternär. Dieses Micro-Timing verleiht dem Rhythmus seinen unverwechselbaren Swing. Auch für Handtrommler wird hier einiges geboten: wesentlicher Bestandteil ist nämlich neben den traditionellen Samba-Instrumenten die brasilianischen Handtrommel Timba. Sie verleiht diesen Rhythmen soundmäßig den besonderen Charme! Ausführliches Noten- und Video Material und mp3s inklusive!

Uhrzeit: 10:30 bis 15:30 Uhr

Kosten:  65,- €